Unser Unternehmen


Firmengebäude der Trusetal Verbandstoffwerk GmbHDie Trusetal Verbandstoffwerk GmbH mit Sitz in Schloss Holte-Stukenbrock, Ost-Westfalen, wurde 1993 gegründet. Wir sind spezialisiert auf die Herstellung und den Vertrieb innovativer Augenprodukte, Wundverbände und anderer medizinischer Produkte. Unser vielfältiges Angebotsspektrum richtet sich sowohl an medizinische Fachkreise, als auch direkt an Patienten. Wir stehen für hohe Qualität der angebotenen Medizinprodukte und für kundenorientierte Dienstleistungen. Mit moderner Produktionstechnologie im Fertigungsprozess gewährleisten wir den Wert unserer Produkte und die Sicherheit der Verpackungen.




Produktionstechnologie


Unser Partner Pietrasanta Pharma S.p.A. verwendet im Produktionsprozess moderne Anlagen mit hoher Automatisierung, die zum einen auf der Grundlage der spezifischen Unternehmensanforderungen im Fertigungsprozess konzipiert und zum anderen kundenspezifisch individualisierbar sind.

Die hohe Automatisierung führt zusammen mit der Überwachung durch Personal mit erstklassiger fachlicher Spezialisierung zu einem Qualitätsergebnis, das im Verbandmittel-Sektor nicht selbstverständlich ist. Die Qualitätssicherung in der Produktion steht an erster Stelle. Alle Anlagen sind mit einem fortschrittlichen System zur Prüfung auf Erfüllung der Qualitätsanforderungen ausgestattet, mit der die Null-Fehler-Strategie verfolgt wird.

Moderne Technologien kommen auch bei der Verpackung zum Einsatz, wodurch ein qualitativ hochwertiges Produkt mit Sicherung ggen Manipulation und Verfälschung ausgeliefert werden kann: Die TRUSETAL VERBANDSTOFFWERK GMBH liefert Qualitätsprodukte, die sich vom Alternativangebot abzeichnen und eine gute Compliance des Patienten fördern.


Hotmelt-Kleber – unser hypoallergener Klebstoff


Die Haftverbände von MASTER•AID® werden mit einem latex- und lösungsmittelfreien Klebstoff produziert und eignen sich daher ebenso gut für Personen mit sensibler und allergischer Haut. Der Heißschmelzkleber wird mittels Transferbeschichtung auf das Trägermaterial aufgebracht. Dabei wird er besonders sensibel dosiert. Es ist so wenig Kleber auf dem Material aufgebracht wie möglich, aber dennoch so viel wie für einen starken Halt nötig ist. Er verfügt über eine ausgezeichnete Haftfähigkeit und hinterlässt beim Entfernen keine Rückstände auf der Haut.

Durch leichten Druck oder Reibung beim Aufbringen des Pflasters entfaltet der Hotmelt-Kleber seine optimale Klebeeigenschaft.

Dank der antiadhäsiven Wundauflagen, d. h. dadurch, dass die Auflage nicht mit der Wunde verklebt, lassen sich die Haftwundverbände von MASTER•AID® auch nach längerem Tragen schmerzarm abziehen.

Schmelzklebstoffe sorgen für einen sauberen Produktionsprozess. Bei der Beschichtung der Wundverbände mit unserem Klebstoff werden keine Lösungsmittel freigesetzt, die für die Umwelt oder die Mitarbeiter der Produktion schädlich sind. Deshalb ist eine Installation von speziellen Abzugshauben oder Systemen für die Schadstoffaufbereitung nicht notwendig.


Chlorhexidindigluconat – das Antiseptikum unserer MED-Produkten


Chlorhexidindigluconat ist ein Antiseptikum mit einem breiten antibakteriellen Wirkspektrum sowohl gegenüber grampositiven als auch gramnegativen Bakterien. Die Wirksamkeit beruht auf elektrostatischer Anziehungskraft: Chlorhexidindigluconat-Moleküle sind positiv geladen, die Oberfläche von Bakterienzellen negativ.

Der Wirkstoff greift die bakterielle Zellmembran an, destabilisiert und beschädigt sie. Hierdurch werden die Bakterien in Wachstum und Vermehrung gehemmt (bakteriostatische Wirkung) und die Funktionsstörung der Zellmembran führt zum Absterben (bakterizide Wirkung).

Neben der wachstumshemmenden und abtötenden Wirkung bei Bakterien ist Chlorhexidindigluconat bedingt effektiv gegen Haut- und Hefepilze sowie behüllte Viren. Unbehüllte Viren, säurefeste Stäbchen und säurefeste Sporen zeigen sich hingegen resistent.

Bei den antiseptischen Wundverbänden ist Chlorhexidindigluconat in einer Konzentration von 0,5 % auf der Wundauflage aufgebracht.